ENTDECKEN - ENTWICKELN - Nutzen


DER EMPFINDSAMKEIT RAUM GEBEN

Hochsensible Menschen sind durch eine besondere Anlage des Nervensystems empfindsamer als andere.
Ihre Sinne reagieren stärker, Reize führen schneller zu Reaktionen, die Empfänglichkeit auch für sog. übersinnliche Phänomene ist stärker ausgeprägt. 

 

 


Kein Wunder also, dass sich viele HSP mit Energiearbeit und spirituellen Themen beschäftigen. 


Zum Glück ist Hochsensibilität heute keine exotische Bezeichnung mehr - die Bezeichnung HochSensiblePersönlichkeit, kurz:HSP, ist gesellschaftlich weitgehend anerkannt.

 Mit einem geschätzten Anteil von 25% der Weltbevölkerung ist die Gruppe auch nicht mehr so klein wie ursprünglich angenommen.

 

Ich unterstütze hochsensible Menschen dabei

  • einen guten Umgang mit der Empfindsamkeit zu finden
  • persönliche Schutzräume zu kreieren
  • die Schätze der Hochempfindsamkeit zu entdecken und zu nutzen
  • den Alltag so anzupassen, dass keine andauernden Überforderungen entstehen

Persönliche Entwicklung

Coaching und spirituelle Begleitung können dabei helfen.

  • Grenzen zu setzen und diese sich selbst und anderen gegenüber auch einzuhalten
  • Ihr Selbstvertrauen zu stärken
  • Visionen für Ihr Leben zu entwickeln
  • klare und realistische Ziele für Ihr Leben zu setzen
  • bisher unbewusste Probleme bewusst zu machen und anzugehen
  • Ihre Chancen und Potentiale zu erkennen.
  • überflüssige Tätigkeiten und negative Einflüsse aus Ihrem Leben zu entfernen
  • Ihre Kreativität und Potential voll zu entfalten
  • Konflikte zu lösen
  • mit Ihrer Hochsensitivität gut und erfüllt zu leben


Gesunde Kontaktgrenzen in der Beziehung zu den Menschen in der Partnerschaft, im sozialen Umfeld und im beruflichen Kontext zu setzen, ist eine gute Voraussetzung damit Beziehungen nicht scheitern.


99 Prozent aller Beziehungen hochsensitiver Menschen scheitern nicht an fehlender Liebe und physischer Verbindung. Sie scheitern an fehlenden und stabilen Kontaktgrenzen zu ihren Partnern. Wo Menschen ihre Kontaktgrenzen nicht erkennen und ihre Bedürfnisse nicht akzeptieren ist ihr Körper-Energiesystem ständig im Alarmmodus!


So kreisen sich ihre Gedanken und ihr energetisches System ständig um die Bedürfnisse ihres Gegenübers oder auch um eine ganze Gruppe von Menschen. Aus unterschiedlichen energetischen Resonanzen entstehen toxische Beziehungsmuster, die zu Aufopferung, Selbstaufgabe, Co-Abhängigkeit und zur Abspaltung der eigenen Bedürfnisse führt.



Viele hochsensitive, spirituell veranlagte Menschen tragen generiert durch Trauma, Verletzung, Entgrenzung und das bereits im Kindesalter übernommene Tragen emotionaler Lasten für die Eltern.


Spirituelle Begleitung und schamanische Arbeit bei Sensitivtität können helfen

  • bewusster mit der besonderen "Ausstattung" umzugehen
  • sich besser und nachhaltiger zu schützen
  • die Empfindsamkeit heilsam einzusetzen, statt sich an ihr abzuarbeiten
  • die Sensitivität als Geschenk zu betrachten
  • die vorhandenen Ressourcen bewusst einzusetzen, um sich weniger zu erschöpfen






Wieso werden die Grenzen von hochsensitiven Menschen ständig überschritten, und wieso beginnen Menschen gefühlt noch mehr zu verletzen bzw. zu kränken, oder auszunutzen?

Viele hochsensitive, spirituell veranlagte Menschen tragen generiert durch Trauma, Verletzung, Entgrenzung und das bereits im Kindesalter übernommene Tragen emotionaler Lasten für die Eltern.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos